--> Krieger: Krieger sind die am häufigste gewählte Charakterklasse, da sie die beste Ausgeglichenheit von Rüstung, Angriffsstärke und Lebenspunkte besitzen.
Mentallehre: Diese Lehre versucht die gegnerischen Angriffe mithilfe einer sehr stark erhöhten Verteidigung zu neutralisieren. Diese Lehre macht zudem starken Fertigkeitsschaden.
Körperlehre: Der Körperkrieger versucht seine Gegner mithilfe seines hohen Angriffswertes möglichst schnell zu besiegen. Dabei nimmt er aber in Kauf, selber erhöhten Schaden zu erhalten.
--> Ninja: Der Ninja ist ein professioneller Killer, er arbeitet mit Gift und Angriffen aus der Tarnung. Seine Fertigkeiten sind allesamt offensiver Natur. Mit Pfeil und Bogen richtet er als einzige Klasse zusätzlichen Schaden im Fernkampf an.
Nahkampflehre: Der Nahkampf-Ninja versucht seinen Gegner mithilfe von Nahangriffen und Gift zu besiegen. Um seinen Schaden zu optimieren, kann er Tarnung einsetzen. Damit ist er für andere Spieler nicht zu sehen, bis er angreift.
Fernkampflehre: Der Fernkampf-Ninja bekämpft seine Gegner mit Pfeil und Bogen. Dabei ist aber zu beachten, dass seine Fertigkeiten bei steigender Entfernung erheblich an Schaden einbüßen.
--> Sura: Sura sind Magiekämpfer, sie verlassen sich hauptsächlich auf ihre Fertigkeiten. Sie sind die zweit-beliebteste Klasse nach den Kriegern, nicht zuletzt aufgrund den relativ starken Fertigkeiten.
Magielehre: Der Magiesura setzt hauptsächlich auf magische Attacken, und kann durch seinen mysteriösen Schutz höheren Schaden absorbieren. Im 1:1 Kampf gegen andere Spieler (PvP - Player versus Player) ist er extrem stark, hat dafür aber schwächen bei einer großen Zahl von Gegner und ist damit schwierig zu leveln (PvM - Player versus Monster).
Waffenlehre: Der Waffensura kann als eine Mischung beider Kriegerlehren gesehen werden. Zudem kann er im PvP (Player versus Player) den Gegner mithilfe eines Zaubers erheblich schwächen, was ihn zu einer nicht zu unterschätzenden Klasse macht. Im High-End ist der Waffensura ein sehr ausgeglichener Charakter.
--> Schamane: Die Schamanen sind eine eher anspruchsvollere Klasse als die anderen, weshalb sie nicht so oft gespielt werden. Da sie etwas schwächere Angriffsfertigkeiten und dafür stärkere Unterstützungsfertigkeiten besitzen, werden sie oft "Buffer" (Unterstützungszauberer) genannt. Dies bedeutet, dass sie andere Spielcharaktere mit Verstärkungszaubern und Heilzaubern verstärken und selber in der Regel langsamer im Aufstieg sind.
Drachenlehre: Der Drachenschamane kann innerhalb einer Gruppe/Gilde durch seine Verstärkungszauber und/oder durch den Fertigkeitsschaden wertvolle Unterstützungsarbeit leisten. Er ist aber durchaus auch gut alleine Spielbar.
Heillehre: Der Heilschamane kann sich und seine Mitstreiter heilen. Der Heilschamane verfügt über Fernangriffe und kann sich selbst heilen. Dadurch ist er ein gefürchteter Duellgegner. Wie der Magie-Sura hat er dafür Schwächen beim Leveln (PvM - Player versus Monster).
Verwendetes Bildmaterial
abstrakt grunge background 01 / 1858951 - Scorp [fotolia.com]

NOCH MAL ZUR ERINNERUNG SERVER IST NOCH NICHT ON   [MONAT.   10.      11.      12.]  vll. ERST WINTER


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!